Allgemeine Informationen

Unsere Nachrichten können Sie auch als RSS-Feed abonnieren.
Seite Aktuelles innerhalb der Website der Carl-Theodor-Schule aufrufen (falls Sie nur unser News-Blog sehen).

Sonntag, 25. Februar 2018

Schüleraustausch nach Madrid

Schüleraustausch mit IES Sapere Aude

23 Schüler der Carl-Theodor-Schule leben eine Woche in Gastfamilien

Zum zweiten Mal fand Anfang Februar der Schüleraustausch zwischen 15-16 jährigen Spa-nischlernenden der CTS und Schülern der IES Sapere Aude in Villanueva del Pardillo (Madrid) statt. Die spanischen Familien, die Schule und auch der Bürgermeister des Vorortes von Mad-rid begrüßten die Deutschen mit ihren Lehrerinnen Jessica Marina-Martín und Christiane Triller herzlich. Die IES Sapere Aude ließ es sich nicht nehmen, die Schüler der CTS mit vielen Aus-flügen in die Hauptstadt Spaniens zu locken. So wurden das Museum Reina Sofia, der Palacio Real, die Altstadt und das Stadion Santiago Bernabéu besucht. Auch die Klosteranlage El Escorial, auf der alle spanischen Könige begraben sind, durfte nicht fehlen. Die Teilnahme an einer Schulmesse zum Thema „Feria de la innovación educativa“ mit eigenem Messestand war für die Schüler der CTS ebenfalls ein bereicherndes Erlebnis. Neben den kulturellen High-lights war es für alle Teilnehmer aber vor allem eine besondere Erfahrung, Madrid bei dichtem Schneefall zu erleben.

Das wahre Herz des Austausches zeigte sich allerdings in den in der Woche gewachsenen Freundschaften zwischen den deutschen und spanischen Jugendlichen. Nach dem Wochen-ende in den Gastfamilien hatten nicht nur die Deutschen viele besondere Erfahrungen im Ge-päck. Die Spanier glänzten mit ersten deutschen Sätzen, wobei „Ich versteh‘ nur Bahnhof“ besonders kreativ war! Die Austauschpartner mit ihren Familien kümmerten sich rührend um die Schüler der CTS und organisierten ein gemeinsames Abendessen, welches Allen noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Beim offiziellen Abschiedsessen in der Schule am letzten Abend wurden die deutschen Schüler sehr von den Gastfamilien gelobt, Einladungen zu priva-ten Besuchen wurden ausgesprochen und die Jugendlichen feierten so lange, bis der Schullei-ter sie ins Bett schickte. Am nächsten Tag stand für die 46 Schüler noch Unterricht an, bevor es nach einem tränenreichen Abschied Richtung Schwetzingen ging.

Nun warten alle auf das Wiedersehen im Juni in Schwetzingen. Da wird dann auch am ge-meinsamen Projekt „Jugendliche und ihre Freizeitaktivitäten“ weitergearbeitet. Doch sicherlich wird auch in Deutschland das interkulturelle Lernen von- und miteinander wieder im Vorder-grund stehen. Die Schüler der CTS und der IES Sapere Aude verstehen schon jetzt mehr als Bahnhof – sehr zum Stolz ihrer Lehrerinnen.

Dieses Blog durchsuchen