Allgemeine Informationen

Unsere Nachrichten können Sie auch als RSS-Feed abonnieren.
Seite Aktuelles innerhalb der Website der Carl-Theodor-Schule aufrufen (falls Sie nur unser News-Blog sehen).

Montag, 25. April 2016

Ein Tapetenwechsel der besonderen Art

Mandvi Solanki & Antonia Scheurer 2
„Als Teenager acht Wochen lang ein fernes Land erkunden – dieses Erlebnis prägt dich fürs ganze Leben. Erst recht, wenn die Reise nach Indien führt.“, ermutigt die Organisation AFS e.V. Jugendliche zu einem Tapetenwechsel der besonderen Art.

Bei der sechzehnjährigen Antonia Scheurer, die sich im Auslandsbüro der Carl-Theodor-Schule über Schüleraustausche informierte, stieß dieser Appel auf offene Ohren. Kurzentschlossen bewarb sie sich für das auf Gegenseitigkeit beruhende Austauschprogramm und konnte nur wenige Wochen später, am 16. April, ihre gleichaltrige Partnerin in Deutschland begrüßen. Mandvi Solanki, stammt aus Indore, einer Stadt mit 2,5 Millionen Einwohnern in Zentralindien, und besucht die Mädchenschule St. Raphael’s. Deutsch steht dort zwar nicht auf dem Lehrplan, doch die junge Inderin hatte vor ihrer Ankunft in der Kurpfalz einen Vorbereitungskurs in Stuttgart besucht und auch ein bisschen Deutsch gelernt.

Zwei volle Monate wird Mandvi nun bei Antonia und ihrer Familie in Waghäusel verbringen und mit ihr den Schulalltag an der Carl-Theodor-Schule erkunden. Obwohl in ihrer Heimat gerade Ferien sind, ist Mandvi der Schulbesuch wichtig. Sie wolle neue Freunde finden, den Schulalltag kennenlernen und möglichst viel über ihr Gastland erfahren – ein Wunsch, den ihr Familie Scheurer in besonderer Weise erfüllen möchte: „Wir werden ihr die großen Städte, Nord- und Ostsee zeigen.“, berichtete Antonia.

Obwohl die Carl-Theodor-Schule viel Wert auf Internationalität legt und jedes Jahr mehrere Gastschüler aufnimmt, ist dieser Austausch für Schulleiterin Renate Mayer „etwas Außergewöhnliches“. Neben dem enormen Potential für die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen, könne die Anwesenheit eines Teenagers aus Indien den Unterricht, besonders in den Fremdsprachen und Gesellschaftswissenschaften, enorm bereichern.

Antonias achtwöchiger Gegenbesuch in Indore wird im Sommer –größtenteils während der Ferien – stattfinden. Während dieser Zeit wird sie mit Mandvi nicht nur die Schule besuchen, sondern sich auf in ihre Familie integrieren und deren Regeln und befolgen müssen. Der Kulturschock schreckt Antonia jedoch nicht. Ganz im Sinne von AFS freue sie sich auf eine völlig andere Lebensweise, Einblicke in den Hinduismus und leckeres Essen.

Auch die Carl-Theodor-Schule freut sich auf zwei interessante Monate und viele neue Erfahrungen mit Mandvi!

C. Meyer

Dieses Blog durchsuchen