Allgemeine Informationen

Unsere Nachrichten können Sie auch als RSS-Feed abonnieren.
Seite Aktuelles innerhalb der Website der Carl-Theodor-Schule aufrufen (falls Sie nur unser News-Blog sehen).

Montag, 21. September 2015

Austauschschüler an der Carl-Theodor-Schule

Austauschschüler 2015/16
Das Projekt im Ausland zur Schule zu gehen steht bei den Schülerinnen und Schülern der Carl-Theodor-Schule ebenso hoch im Kurs wie bei Jugendlichen anderer Nationen. Und dies aus gutem Grund: „Internationale Austausche und Begegnungen gewähren Einblicke in andere Kulturkreise, tragen zur Verständigung zwischen den Völkern bei und fördern Fremdsprachenerwerb, Kontaktbereitschaft und Weltoffenheit der teilnehmenden Jugendlichen“[1], beschreibt beispielsweise das Kultusministerium den Nutzen eines Auslandsaufenthalts.

Entsprechend unterstützt die Carl-Theodor-Schule nicht nur ihre eigenen Schülerinnen und Schüler, die ihren Horizont durch einen Auslandsaufenthalt erweitern möchten, sondern ermöglicht immer wieder auch ausländischen Jugendlichen den Schulbesuch in Deutschland. Über das Rotary-Youth-Exchange Programm, das weltweit größte nicht-kommerzielle Jugendaustauschprogramm, kamen zwei Jugendliche nach Schwetzingen:

In eine fremde Kultur und Sprache eintauchen

Der Wunsch eine fremde Kultur zu erkunden und eine neue Sprache zu erlernen, führte Luis Daniel Orozco Ruiz in die Kurpfalz. Obwohl der sechzehnjährige Schüler aus Tepic in Mexiko zu Beginn seines Aufenthalts kaum deutsch sprach, wagte er den Schritt über den Atlantik. Besonders seine gewinnende Art und sein Interesse für Fußball und Schlagzeug, das er mit vielen Jugendlichen teilt, ließen den jungen Mexikaner rasch in Deutschland heimisch werden. Für ein ganzes Jahr wird Luis Daniel die Klasse 10/1 des sechsjährigen Wirtschaftsgymnasiums besuchen und so seinen selbstgesteckten Zielen näher kommen, Menschen, Kultur und Geschichte seines Gastlandes zu erkunden.

Positive Erfahrungsberichte

Carolina Ortega ist fünfzehn Jahre alt und sportbegeistert; zu ihren Hobbies zählen Volleyball, Schwimmen und Snowboarden. Dieses Jahr hat sich die High-School-Schülerin aus East Hampton im US-Bundesstaat New York jedoch ein anderes Projekt vorgenommen: Sie möchte ein Jahr in Deutschland verbringen und die Sprache lernen. Zu diesem Zweck besucht sie an der Carl-Theodor-Schule die Klasse 10/2 des sechsjährigen Wirtschaftsgymnasiums und lebt bei einer deutschen Gastfamilie in Oftersheim. Den Anstoß ihr Auslandsjahr gerade in Deutschland zu verbringen, kam von einer Freundin, die in Hamburg lebt. Diese hatte Carolina so begeistert von Land und Leuten berichtet, dass sie direkt die nötigen Schritte in die Wege leitete. C. Meyer

[1] Ministerium für Kultus, Jugend und Sport: „Horizonte erweitern – Internationaler Jugend- und Schüleraustausch in Baden-Württemberg“, URL: http://www.kultusportal-bw.de/,Lde/774041 [Stand: 15.09.2015]

Dieses Blog durchsuchen