Allgemeine Informationen

Unsere Nachrichten können Sie auch als RSS-Feed abonnieren.
Seite Aktuelles innerhalb der Website der Carl-Theodor-Schule aufrufen (falls Sie nur unser News-Blog sehen).

Freitag, 28. November 2014

Praxis trifft Theorie - Besuch bei der AVR

Besuch AVR
Die AVR Kommunal GmbH ermöglicht Schülergruppe der Carl-Theodor-Schule in Schwetzingen Einblicke in Unternehmensabläufe

Am 19.01.2014 machte sich die Klasse BKFH auf den Weg nach Sinsheim. Eingeladen hatte die AVR Kommunal GmbH, die seit 2013 Kooperationspartner der Carl-Theodor-Schule in Schwetzingen ist.

Die Schülerinnen und Schüler, die nach absolvierter Berufsausbildung in der einjährigen Vollzeitschule Berufskolleg FH ihre Fachhochschulreife erwerben möchten, besuchten die Abfallverwertungsgesellschaft (AVR), um die praktische Umsetzung der bisher im betriebswirtschaftlichen Unterricht gelernten Inhalte vor Ort in einem realen Unternehmen zu sehen.

Auf dem Programm stand zuerst ein Überblick über den Aufbau der Unternehmung in verschiedene miteinander agierenden Unternehmensteile, das Portfolio und speziell der Aufbau der AVR Kommunal GmbH. Hier wurde schnell deutlich dass in jedem Funktionsbereich des Unternehmens betriebswirtschaftliche Kenntnisse zur erfolgreichen Steuerung notwendig sind. Angelika Kerner, Abfallbeauftragte der AVR, erläuterte die Konzeption und strategischen Überlegungen und sensibilisierte die Gruppe gleichzeitig für die Bedeutung einer geregelten Abfallwirtwirtschaft zum Wohle der Umwelt, der Gesellschaft und des Einzelnen.

Die Personalreferentin Karin Pries gab anschließend einen Einblick in die Aufbauorganisation und Begriffe wie z. B. Einlinien-, Mehrlinien- und Matrixorganisation wurden am Beispiel verdeutlicht. Die Schülerinnen und Schüler nutzten intensiv die Gelegenheit um die Experten über die Bedeutung und Anwendung verschiedener Instrumente in der Personalplanung zu befragen, bevor das 2013 neu erbaute Verwaltungsgebäude der AVR besichtigt wurde. Hier zeigte sich deutlich, dass eine durchdachte Planung der Arbeitsabläufe und die entsprechenden Rahmenbedingungen, wie z.B. die Büroraumgestaltung einen großen Einfluss auf die erfolgreiche Umsetzung unternehmerischer Überlegungen haben.

Bei der anschließenden Besichtigung der Abfallsortieranlage der AVR, wurde der Gruppe schnell die enorme logistische Herausforderung, vor der der Rhein-Neckar und damit die beauftragte AVR stehen, deutlich. Nicht nur allein die Berge von Müll, die es zu trennen gilt, auch die durchdachten Abläufe, in deren Mittelpunkt die Verwertung und Rückführung der Rohstoffe, als auch die Gestaltung der Arbeitsplätze innerhalb dieser Anlage stehen, standen im Fokus der Erläuterungen durch Angelika Kerner und den Betriebsleiter der Abfallsortieranlage Edwin Ratke.

Abschließend lässt sich sagen, dass der Schülergruppe die betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge in Bezug auf Aufbau- und Ablauforganisation sowie die logistische Prozesse klar verdeutlicht wurden. Außerdem wurde den Teilnehmern die Komplexität der Abfallwirtschaft bewusst und die Bedeutung der Abfallvermeidung hat für sie einen anderen Stellenwert bekommen. Unser Dank gilt unserem Kooperationspartner der AVR kommunal GmbH und hier insbesondere Karin Pries, die diesen Einblick ermöglicht hat. Bundschuh

Dieses Blog durchsuchen