Allgemeine Informationen

Unsere Nachrichten können Sie auch als RSS-Feed abonnieren.
Seite Aktuelles innerhalb der Website der Carl-Theodor-Schule aufrufen (falls Sie nur unser News-Blog sehen).

Freitag, 18. Juli 2014

Berufsschule: 102 Absolventen erhalten ihr Zeugnis

KBS Lob- und Preisträger
Berufsschulabschluss: Ausbildung als Basis und Weiterbildung als Notwendigkeit
Zwei beziehungsweise drei Jahre hatten sie an der Kaufmännischen Berufsschule der Carl-Theodor-Schule und in ihren Ausbildungsbetrieben gelernt. Nun konnten die frisch gebackenen Kaufleute am Abend der Berufsschulabschlussfeier einen Teil der Lorbeeren in Form ihres Abschlusszeugnisses ernten.

Maria Bundschuh, Abteilungsleiterin der Kaufmännischen Berufsschule, eröffnete die Feier mit den Worten: „Was lange währt, wird endlich gut“. Denn dieser Jahrgang hatte nicht nur in den letzten Jahren beständig auf das Ende der Ausbildung hingearbeitet und dabei sicherlich die eine oder andere Hürde überwinden müssen. Auch musste der ursprüngliche Termin der Abschlussfeier kurzfristig um ein paar Tage verschoben werden. Wegen der Fußballweltmeisterschaft, nämlich dem Spiel der deutschen Mannschaft gegen die USA am ursprünglichen Termin wurde die Feier verlegt und damit das gute Ende noch einmal verzögert. Nun saßen aber alle Absolventen festlich gekleidet und begleitet von Ausbildern, Freunden und Familienangehörigen erwartungsvoll in der Aula.

Studiendirektorin Bundschuh blickte noch einmal zurück auf die letzten Jahre der Ausbildung, in denen die Schülerinnen und Schüler nicht nur viel für ihren Beruf, sondern auch an Lebenserfahrung und im Hinblick auf ihre sozialen Kompetenzen gelernt hätten. Diese Fähigkeiten ermöglichten ihnen nun das selbst- und verantwortungsbewusste Handeln und seien die Eckpfeiler für ihre berufliche und persönliche Weiterentwicklung. Zu ihren bestandenen Abschlussprüfungen gratulierte sie den Absolventen und wünschte ihnen alles Gute für ihre Zukunft. Gleichzeitig dankte Frau Bundschuh auch ihren Kolleginnen und Kollegen, die mit ihrem Unterricht maßgeblich Anteil an dem Erfolg der Prüflinge hätten.

Schulleiterin Renate Mayer nahm den Aspekt der beruflichen Weiterentwicklung in ihrer Ansprache auf. Die bestandene Abschlussprüfung sei ein wichtiger Meilenstein der beruflichen Zukunft: Ein Lebensabschnitt ende, aber nun gelte es auch ein neues Kapitel im Leben aufzuschlagen. Die Arbeitswelt werde weiterhin hohe Ansprüche an die Kaufleute stellen: Der dort vorherrschende immer schnellere Wandel müsse von ihnen mitgetragen und mitgestaltet werden und gerade die Metropolregion Rhein-Neckar biete den jungen Leuten hierbei hervorragende Chancen. Sie äußerte deshalb die Bitte, die Absolventen mögen alle Möglichkeiten nutzen, die ihnen für ihre Weiterbildung geboten würden und diese seien durch die Angebote z.B. der Kammern, der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Rhein-Neckar e.V. sowie durch weitere Angebote der Carl-Theodor-Schule zahlreich. Sie sei überzeugt davon, dass alle ihren Weg gehen würden und bereits während der Ausbildung hätten viele in Zusatzqualifikationen investiert und sollten auch noch an diesem Abend dafür geehrt werden. Auch sie dankte den Lehrerinnen und Lehrern der Carl-Theodor-Schule, die die Schülerinnen und Schüler in ihrer Entwicklung unterstützt hätten, und Frau Bundschuh als Abteilungsleiterin, die die Berufsschüler immer auf ihrem Weg begleite und für deren Fragen stets ein offenes Ohr habe. Ihr Dank galt auch den Eltern, die ihren Kindern in dieser Phase ihres Lebens zur Seite gestanden hätten und den Ausbildern, die durch ihre Anwesenheit auf der Abschlussfeier zeigten, wie wichtig ihnen eine gute Ausbildung sei. Sie beglückwünschte die Absolventen zu ihrer bestandenen Prüfung und wünschte ihnen Erfolg, Glück und Erfüllung.

Anschließend wurden die Schülerinnen und Schüler besonders geehrt, die durch besondere Leistungen und besonderes Engagement das Schulleben der Carl-Theodor-Schule maßgeblich mitgestaltet hatten. Für überdurchschnittlich gute Prüfungsergebnisse erhielten Sebastian Basters, Thorsten Bohländer, Nicolas Guth, Katrin Keller, Sandra Koch, Silvana Stratthaus und Verena Wollburg Loburkunden. Auszeichnungen mit Buchpreis für sehr gute Leistungen wurden von Frau Mayer und Frau Bundschuh an Stefanie Fändrich, David Fuhr, Sabrina Öchsler, Jennifer Paulus, Philipp Stefani, Romy Kemptner und Jens Naber übergeben. Die beiden letztgenannten Absolventen wurden darüber hinaus für ihr soziales Engagement mit dem VWA-Bildungspreis der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Rhein-Neckar e.V. geehrt, der ihnen von Herrn Max Hildmann, Bildungsreferent der VWA, überreicht wurde.

Jessica Calderaro, Franziska Gottschol, Daniel Kreichgauer, Julia Schwarz und Lucy Zartmann waren die Auszubildenden, die in verschiedenen Handelsbetrieben in den Niederlanden ihr Können in einem dreiwöchigen Praktikum unter Beweis gestellt hatten. Im Gegenzug nahmen sie ihre niederländischen Austauschpartner in Schwetzingen und Umgebung unter ihre Fittiche. Belohnt wurde dieses Engagement auf der Abschlussfeier mit dem Europass Mobilität. Möglich ist dieser Austausch dank der finanziellen Unterstützung durch das „Programm für lebenslanges Lernen Leonardo da Vinci Mobilität“ der Europäischen Union und des „Bundesministeriums für Bildung und Forschung“. Ebenfalls zusätzlich durch die Vertiefung ihrer Englischkenntnisse qualifiziert haben sich in diesem Jahr 32 Schülerinnen und Schüler, die hierfür das KMK-Fremdsprachenzertifikat erhielten. Professionell und unterhaltsam umrahmt wurde die Abschlussfeier von der Schülerband unter der Leitung von Florian Fuß. Nach der Überreichung der Zeugnisse trafen sich die nun ehemaligen Berufsschülerinnen und -schüler noch einmal mit ihren Lehrern und Ausbildern zu einem kleinen Umtrunk, der von der Juniorakademie der Carl-Theodor-Schule organisiert worden war, um auf den erfolgreichen Abschluss anzustoßen. Britta Camin

Dieses Blog durchsuchen